Regenwassernutzung

Die Regenwassernutzung ist eine gute Alternative um Wasser – und somit Geld – zu sparen. Hierbei sollte man sich jedoch im Klaren darüber sein, dass Regenwasser KEIN TRINKWASSER ist.

Der Einsatzbereich von Regenwasser sollte sich auf die Toiletten- und Urinalwasserversorgung, Gartenbewässerung und als Reinigungsmedium rund um die Außenanlage beschränken.

Zapfstellen für Regenwasser müssen als solche gekennzeichnet werden. Ein Aufkleber mit der Aufschrift KEIN TRINKWASSER ist ausreichend.

Die Regenwassernutzung ist nicht nur für Ein- und Mehrfamilienhäuser geeignet. Besonders empfehlenswert ist die Regenwassernutzung bei größeren Toilettenanlagen wie zum Beispiel in der Gastronomie, in Fitnessstudios, Industriefirmen u. ä., da hier erhebliche Mengen an Trinkwasser gespart werden können und die Kosten damit gesenkt werden können.

Unser Unternehmen führt nicht nur die Installation der Rohrleitungen und des benötigten Fördergeräte (Tauchpumpe, Hauswasserwerk) durch. Auch die nötigen Baggerarbeiten und das Setzen und Anschließen der Zisterne am vorhandenen Kanalnetz kann von uns übernommen werden.

Gerne stehen wir Ihnen für Beratung und Planung zur Verfügung.